Das Grundziel des neuen Komitees ist die Chancengleichheit für alle weiblichen und männlichen DGG-Mitglieder. Deshalb setzt sich das Komitee für die Förderung von weiblichen Mitgliedern ein und will die Bewusstseinsbildung für die Chancengleichheit bei allen Mitgliedern erhöhen. Das Komitee setzt sich bis auf weiteres ausschließlich aus weiblichen Mitgliedern zusammen, da diese bislang die Minorität der DGG-Mitglieder bilden.

Die Themen und Aufgaben, denen wir uns annehmen wollen, sehen konkret und zusammengefasst folgendermaßen aus:

 

1) Vernetzung der DGG-Frauen

Der „Runde Tisch“ versteht sich als Forum für die Aktivitäten des Komitees „Chancengleichheit“, mit dem Ziel, die Position von Frauen in der DGG zu stärken. Bislang besteht er aus 16 Frauen in der DGG, die sich halbjährig treffen. Interessierte Mitglieder der DGG können sich auf den E-Mail-Verteiler des „Runden Tisch“ eintragen lassen sowie an den halbjährig stattfindenden Treffen des „Runden Tisch“ teilnehmen.

 

2) Mitgestaltung des Meet & Greet auf den DGG-Jahrestagungen

Aus logistischen Gründen ist die Organisation des Meet & Greet grundsätzlich Aufgabe der lokalen Tagungsleitung (Raumorganisation, Bereitstellung des Frühstücks, etc.). Das Komitee „Chancengleichheit“ steht als Ansprechpartner für die inhaltliche Mitwirkung bei der Organisation des Meet & Greet zur Verfügung und ist behilflich bei der Auswahl einer Rednerin oder Redners für den Impulsvortrag. Auch wird sich das neue Komitee „Chancengleichheit“ regelmäßig auf dem Meet & Greet in Leoben persönlich vorstellen.

 

3) Förderung von weiblichen Mitgliedern innerhalb der DGG

Das Komitee „Chancengleichheit“ achtet mit auf paritätische Besetzungen von Positionen im DGG-Präsidium und Vorstand. Bei zukünftigen DGG-Jahrestagungen soll die jeweilige Tagungsleitung frühzeitig darauf hingewiesen werden, die Moderation von Sessions und Plenarvorträge paritätisch an WissenschaftlerInnen zu vergeben.

 

4) Erhöhung der Sichtbarkeit von weiblichen Rollenvorbildern

In den Roten Blättern sollen regelmäßig Kurzporträts von abwechselnd weiblichen und männlichen DGG–WissenschaftlerInnen erscheinen, die den beruflichen Werdegang vermitteln. Auch bei den Vorträgen der eingeladenen WissenschaftlerInnen auf den Meet & Greet Treffen soll es vorrangig um ein persönliches Bild des jeweiligen beruflichen Werdegangs in lockerer Atmosphäre gehen.

 

5) Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Erfreulicherweise kann auf der bevorstehenden DGG-Jahrestagung 2018 in Leoben eine kostenfreie Kinderbetreuung angeboten werden. Je nach Bedarf und Kostenübernahme sollen hier auch zukünftig Möglichkeiten für eine kostengünstige Kinderbetreuung während der DGG-Tagung geschaffen werden, wobei das Komitee „Chancengleichheit“ gerne unterstützend mitwirkt. Allerdings wird die Organisation für die Betreuung von Kindern bei Tagungsteilnahme nicht als primäre Aufgabe des Komitees gesehen, sondern als Aufgabe des gesamten Vorstands.

 

6) Bereitstellung von Ansprechpartnerinnen

Mitglieder des „Runden Tischs“ stellen sich als Ansprechpartnerinnen für Fragen zum beruflichen Werdegang, Chancengleichheit oder zur Vereinbarkeit von geophysikalischer Laufbahn und Familie zur Verfügung. Dazu erscheinen auf der DGG-Webseite Kurzporträts der Ansprechpartnerinnen (siehe unten). Des Weiteren stellt sich der „Runde Tisch“ und das Komitee „Chancengleichheit“ regelmäßig auf dem Meet & Greet während der DGG vor.

 

7) Sensibilisierung der DGG Mitglieder zu Fragen der Gleichstellung in der DGG

Hier sollen regelmäßig Statistiken bereitgestellt werden, die u.a. die Entwicklung der Mitgliederzahlen in der DGG und die DGG Tagungsteilnahmen nach Geschlecht und Altersgruppen aufzeigen. Diese Statistiken können in den RB oder auf den Mitgliederversammlungen vorgestellt werden.

 

8) Ehrungen

Da in der Vergangenheit Frauen bei der Vergabe von DGG-Preisen, – Medaillen und Ehrungen nicht angemessen berücksichtigt wurden bzw. vorgeschlagen wurden, will sich der „Runde Tisch“ vermehrt um die Nominierung von Kandidatinnen einsetzen.

 

Um diese vielfältigen Aufgaben und Aktivitäten mit Leben zu füllen, möchten wir die DGG Mitglieder, darunter insbesondere die weiblichen Mitglieder – denn um Euch geht es vorrangig – motivieren, im Komitee „Chancengleichheit“ vertreten durch den „Runden Tisch“ aktiv mitzuwirken.

Kontakt Komitee „Chancengleichheit“: Dr. Tina Martin, Dr. Katrin Schwalenberg

Kontakt zum Email Verteiler „Runder Tisch“: Dr. Ute Weckmann

 

Ansprechpartnerinnen

Untenstehend eine Liste der Ansprechpartnerinnen (siehe obigen Punkt 6). Wenn Sie sich im Mitgliederbereich eingeloggt haben, erscheint ein Dokument auf welchem sich ein kurzer Werdegang und die wissenschaftlichen Schwerpunkte etc. befinden.

Dr. Susann Berthold

Dr. Tina Martin

Paula Rulff

Dr. Katrin Schwalenberg

Dr. Tina Wunderlich