Christian Bücker ist neuer Präsident der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft

Professor Dr. Christian Bücker ist neuer Präsident der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG). Bücker, Leiter der Abteilung Technologie und Entwicklung der DEA Deutsche Erdoel AG aus Hamburg, übernimmt für die kommenden zwei Jahre das Amt von Professor Dr. Michael Weber (Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ), der die DGG seit 2015 geführt hatte. Weber wird turnusgemäß dem Vorstand der DGG bis 2019 als Vizepräsident angehören.

Zur neuen designierten Präsidentin, die in zwei Jahren das Amt von Bücker übernehmen wird, wählten die DGG-Mitglieder im Rahmen ihrer Jahrestagung in Potsdam Professor Dr. Heidrun Kopp, Forschungsbereichsleiterin am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden Herr Diplom-Geophysiker Birger Lühr (Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam) als Geschäftsführer sowie Diplom-Geophysiker Michael Grinat (Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik, Hannover)) und Dr. Joachim Wassermann (Ludwig-Maximilians-Universität, München) als Beisitzer im Amt bestätigt. Als neuer Beisitzer wurden Dr. Kathrin Schwalenberg (Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover) sowie Professor Dr. Wolfgang Rabbel (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel) gewählt. Der Vorstand der DGG besteht insgesamt aus 17 Mitgliedern.

Die 77. Jahrestagung der DGG fand vom 27. bis 30. März 2017 mit rund 630 Teilnehmern aus dem In- und Ausland und unter Beteiligung von mehr als 20 Ausstellern und Firmen auf dem Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam statt. Auf ihrer Eröffnungsveranstaltung am Montag verlieh die DGG drei Preise: die Emil-Wiechert-Medaille für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Geophysik an Sierd Cloetingh aus Utrecht, die Ernst-von-Rebeur-Paschwitz-Medaille für herausragende wissenschaftliche Leistungen an Lev Vinnik aus Moskau und den Günter-Bock-Preis für eine hervorragende wissenschaftliche Publikation auf dem Gebiet der Geophysik an Amir Haroon von der Universität zu Köln. Erstmalig wurde der Preis für herausragende Lehre vergeben, mit dem ein besonderes Engagement in der akademischen Lehre gewürdigt wird. Ausgezeichnet wurde Thomas Forbriger aus Karlsruhe, der aus dem Kreise der Geophysikstudierenden als Preisträger vorgeschlagen wurde.

 

Der neue Internetauftritt der DGG ist nun online!

 

Das Layout hat sich geändert und auch die Inhalte wurden aktualisiert. Außerdem wurde ein interner Mitgliederbereich eingerichtet, zu dem Sie in der 45. KW (2016) Ihre persönlichen Zugangsdaten per Email bekommen. Falls Sie in dieser Zeit keine Zugangsdaten erhalten haben, war vermutlich Ihre Email-Adresse bei uns nicht mehr aktuell oder nicht vorhanden und wir bitten Sie, sich an die Mitgliederverwaltung zu wenden.

Um die Seite aktuell zu halten, bitten wir um Ihre Mithilfe: Haben Sie neue Stellenangebote, schicken Sie sie bitte an jobs@dgg-online.de. Haben Sie andere aktuelle Mitteilungen, Veranstaltungen (Tagungen/Workshops/…), Anregungen oder Kommentare, schicken Sie sie bitte an webmaster@dgg-online.de.

 

Viel Freude beim Stöbern auf den neuen Seiten!

 

 

 

Die DGG hat einen neuen „Arbeitskreises Geothermie“ eingerichtet!

 

Die Sitzung dieses Arbeitskreises wird während der DGG Jahrestagung in Potsdam stattfinden:

am Mittwoch, 29.03.2017, 10.00 – 11.30 Uhr

Raum 3.06.S23 im 2. Obergeschoß (Universität Potsdam, Campus III Griebnitzsee)

Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen! Auf dieser Sitzung soll auch die Sprecherin / der Sprecher des Arbeitskreises gewählt werden.

Mehr Infos hier.

 

 

Pressemitteilung der Hochschulrektorenkonferenz

Die Deutsche Geophysikalische Gesellschaft (DGG) schließt sich der gemeinsamen Stellungnahme von Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Deutschem Akademischem Austauschdienst (DAAD), Deutscher Forschungsgemeinschaft (DFG), Helmholtz-Gemeinschaft (HGF), Humboldt-Stiftung (AvH), Leibniz-Gemeinschaft (LG), Max-Planck-Gesellschaft (MPG), Nationaler Akademie der Wissenschaften Leopoldina und Wissenschaftsrat (WR) an.

zur Stellungnahme als pdf